Freunde Kameruns e.V.
Hilfe zur Selbsthilfe

In der Welt zuhause
  Freunde Kameruns e.V.

Untitled Document

Freunde Kameruns e.V.

Zeitungsinterview der Offenbach-Post mit unserem Vorsitzenden Horst Peter Jäger
Lesen Sie den Zeitungsartikel: "Freunde Kameruns sorgen sich weiter - Die Gewalt in Zentralafrika eskaliert" in der Offenbach Post vom 12.07.2018; Autor: Ronny Paul der Offenbach Post,

Zeitungsartikel in Offenbach Post: „Freunde Kameruns“ beunruhigt: Bürger verhaftet oder verschwunden (07.10.17).

Zeitungsartikel in Offenbach Post: Konflikte in Westafrika
Lesen Sie den "Konflikte in Westafrika"-Zeitungsartikel in der Offenbach Post vom 01.03.2017 (JPG, 1,3 MB),

Bericht von der Mitgliederversammlung (MGV)
Die öffentliche Mitgliederversammlung (MGV) fand am Samstag, den 14.10.2017 um 11.00 Uhr im Gemeindehaus der Christuskirche in Dietzenbach statt.
Lesen Sie zur Mitgliederversammlung den "Lage ist äußerst bedrohlich"-Zeitungsartikel in der Offenbach Post vom 17.10.2017, sowie "Die Lage ist äußerst bedrohlich"; Verein der Freunde Kameruns e.V. will Menschen in dem westafrikanischen Land weiter unterstützen-Zeitungsartikel in der Dietzenbach Stadtpost vom 16.10.2017; Nr. 42, S. 20

Berichte zur Projektreise in Kamerun 2016
Vom 01.10.-15.10.2016 unternahmen die Mitglieder Horst Peter Jäger, Ruth Jäger, Horst Höfling und Dr. Frank Rosenkaimer von Freunde Kameruns e.V. eine selbstfinanzierte Projektreise in Kamerun in die Nordwest-Provinz nach Bali-Nyong, Bafut und Kumbo.
Lesen Sie die Pressemitteilung zur Projektreise 2016 mit den Bildern, erschienen als Zeitungsartikel "Spenden, statt Dinge zu schenken" in der Offenbach vom 30.12.2016 (PDF, 1,3 MB), sowie den Projekt-Reisebericht der Freunde Kameruns (DOCX, 56 KB).

Vereinsvorstand 2016 - 2018
Vorstand 2016 - 2018
Reihe von links nach rechts: Dietmar Brinkmann (Beisitzer), Markus Holz (Beisitzer), Frank Opper (Stellv. Schatzmeister), Stefan Bareuther (Schatzmeister), Bernd Herold (Stellv. Vorsitzender), Horst Peter Jäger (Vorsitzender) und Knut Jäger (Beisitzer).
Nicht auf dem Bild: Horst Höfling (Beisitzer), Karlheinz Wenninger (Schriftführer), Karin Fabian (Kassenprüferin) und Walter Seybert (Kassenprüfer)

Neuer Reiseführer: Kamerun von Werner Gartung

Neuer Reiseführer: Kamerun

Unser Leitsatz: Hilfe zur Selbsthilfe
Der Verein, Freunde Kameruns e.V., wurde 1993 gegründet und hat heute bundesweit 38 Mitglieder. Die Aktivitäten des Vereins konzentrieren sich auf den Nordwesten Kameruns, dem englischsprachigen Teil des Landes, welches geografisch in Zentralafrika, oberhalb des Äquators liegt. Die Projektschwerpunkte haben sich im Laufe der vergangenen 20 Jahre aufgrund der in Kamerun gemachten Erfahrungen immer wieder verändert. Stand am Anfang der Bau eines Kulturzentrums in Bandja im Mittelpunkt, so ist es heute neben dem Gesundheitswesen die schulische und berufliche Ausbildung von Waisen deren Eltern aufgrund der HIV-Erkrankung verstorben sind, sowie von Straßenkindern.
Zweck des Vereins ist die Förderung der Völkerverständigung zwischen Deutschen und den Bürgern Kameruns und die Durchführung von infrastrukturellen Hilfsmaßnahmen zur Überwindung der Probleme der Bewohner Kameruns. Zu den Repräsentanten und Verwaltungen der Bevölkerung soll eine vertrauensvolle Zusammenarbeit initiiert werden, um die anstehenden Aufgaben im Einklang mit den Bewohnern Kameruns bewältigen zu können. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch die Verbesserung der dörflichen Infrastruktur und Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, insbesondere durch Verbesserung der Wasserversorgung, Modernisierung von Krankenstationen und Schulgebäuden, Bereitstellung von Krankenhausbedarf, Lehrmitteln und Errichtung von kulturellen Begegnungsstätten.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke der Ausgabenordnung".

Lesen Sie unseren aktuellen Vereinsvorstellung-Flyer.



© 2009 by Knut Jäger